Zum Thema: Revolution und Transformation


Hier weise ich auf zwei neue und sehr wichtige Bücher von Johannes Heinrichs hin. Nach meiner Meinung enthalten sie Erkenntnisse außergewöhnlicher Art, die, falls wir uns ermutigen, sie geistig und politisch anzuwenden, unsere gesamte dahin-siechende „Moderne“ und „Postmoderne“ sich wirklich transformieren würde, siehe auch hier.

Dieter Federlein


Hier die Verlagsmitteilung:

Neu: Johannes Heinrichs, Die konstruktive Revolution

- Zukunftssynthese aus direkter und parlamentarischer Demokratie

Zur aktuellen Diskussion über die Zukunft Europas, ob mehr Europa und weniger Nationalstaat, den separatistischen Unabhängigkeitsbestrebungen z.B. der Katalanen, Basken und Schotten oder der Ideen der im Prinzip Auflösung der Nationalstaaten zugunsten eines Europas der Regionen, also einer Regionalisierung, hat Prof. Dr. Johannes Heinrichs dieses bemerkenswerte Buch geschrieben!

Er analysiert das Hauptsystem Politik/Demokratie und formuliert, wie die einzelnen Subsysteme wie die Wirtschaft, Geld, Kultur und Werte in Beziehung zueinander stehen sollten und wie sie gestaltet werden müssten und weist so einen nachhaltigen Weg in eine gelingende europäische Zukunft und eine Lösung aus der ausweglosen jetzigen Fragestellung, ob mehr oder weniger Europa. Heinrichs beschreibt ein Europa der differenzierten und vielfältigen Dimensionen, so z.B. ein Politik-Europa, ein Wirtschafts-Europa, ein Kultur-Europa und ein Grundwerte-Europa.

Dabei erteilt er den Befürwortern einer zentralistischen europäischen Regierung eine klare Absage, die dies nur unter dem Gesichtspunkt neuer Machtmonopole zum Zwecke der Gestaltung neuer Wirtschaftsmonopole anstreben. Ebenso verwahrt er sich gegen die eindimensionalen, ideologischen Regionalisierungstendenzen, die aufgrund der auch hierfür unbedingt notwendigen Strukturen zwangsläufig nur in eine Kleinstaaterei führen können. Er verweist auf die wichtige Funktion unserer Nationalstaaten vor allem auch als Kultur- bildner und Kultureinheiten, in all ihren komplexen und gewachsenen soziologischen, psychologischen und anthropologischen Zusammenhängen.

Dieses Buch ist eine Streitschrift für eine sachliche und differenzierte Auseinandersetzung mit so einem komplexen Thema, wie Europa!

Das Buch wird ca. 450 Seiten haben, Hardcover und im Buchhandel voraussichtlich 36,00 € kosten. Sie haben die Möglichkeit, dieses Buch jetzt vorbestellen zu können! Bei einer Vorbestellung wird Ihnen pro Buch ein Subskriptionsnachlass von 20% gewährt! Bitte richten Sie Ihre Vorbestellung mit der Angabe Ihres Namens, Anschrift und Anzahl der gewünschten Exemplare an vorbestellung@geistundpolitik.de! [siehe: Geist und Politik]


Neu: Johannes Heinrichs:

Reflexion als Methode Selbsterkenntnis - Politik - Sprache - Spiritualität - Ein Gesamtkurs in integraler Philosophie

Wenn man sich die zeitgenössische Philosophie betrachtet, muss man ihr ein eher bescheidenes Zeugnis ausstellen. Ihrer eigentlichen Aufgabe, systemische und gesellschaftliche Realitäten strukturell zu durchdringen, sie zu erklären und daraus praktikable Weiterentwicklungen zu formulieren und zu konzipieren und damit in den gesellschaftlichen Prozess einzugreifen, kommt sie nicht mehr nach. Diese Fähigkeiten besitzt der Strukturalismus, die Königsdisziplin der Philosophie, der mit Kant, Fichte und Hegel eine jahrhundertealte Tradition hat und entgegen der landläufigen Meinung keine Erfindung und Modeströmung des 20. Jahrhunderts ist. Die logische Strukturierung der philosophischen Themen ist aber, vor allem aus dem Akademischen, regelrecht verbannt worden, weil sie aufgrund ihres kritischen und vor allem konstruktiven Potentials in Zeiten des Neoliberalismus zu gefährlich geworden ist. Prof. Dr. Johannes Heinrichs ist seit dem Tode von Claude Lévi-Strauss der derzeit einzige Strukturalist unter den Philosophen in Europa. Mit seinem Buch "Reflexion als Methode" hat er ein Meisterwerk in systematischer Philosophie vorgelegt. Er durchdringt in diesem Werk sämtliche Themen der gesellschaftlichen und menschlichen Existenz. Auf den Schultern von Kant, Fichte und Hegel stehend, hat er ihre Arbeit konsequent weitergedacht und damit die Philosophie für die spirituellen Zusammenhänge geöffnet. Damit eröffnet er der Philosophie eine vollkommen neue Betrachtungsmöglichkeit sämtlicher Themen, wie er in diesem Buch beweist. Ein Meisterwerk, das für die Philosophie neue Qualitätsmaßstäbe setzt!

Erscheint bis Ende August 2013! Das Buch hat 312 Seiten, Hardcover und wird im Buchhandel 30,00 € kosten. Sie haben die Möglichkeit, dieses Buch jetzt vorbestellen zu können! Bei einer Vorbestellung wird Ihnen pro Buch ein Subskriptionsnachlass von 20% gewährt! Bitte richten Sie Ihre Vorbestellung mit der Angabe Ihres Namens, Anschrift und Anzahl der gewünschten Exemplare an vorbestellung@geistundpolitik.de