Termine/Treffen

Ideen
von
Netz-Vier

Kontakt

Barfuß-Universität

Interessante Artikel

Weltneuheit

4-Ökologien-Weisheit

Startseite


Vier-Räte-Werte-Demokratie


Thesen von Dieter Federlein


Mein Coming out!


Bedeutsame Bücher


Impressum


Einladung

zu integralen Studien und geistigen Übungsstunden zum Thema:

Aufklärungs- und Befreiungs-Philosophie zur Transformation unserer Charaktermasken

und zur

Revolutionierung“ aller kapitalistischen und sonstigen Ausbeutungs- und Entfremdungsprozesse in allen gesellschaftlichen Systemen!

Diese Einladung erfolgt durch Sancho Dieter Federlein

__________________

Diese Einladung geht davon aus, dass Du Lust und Mut hast, dein weiteres Leben und das Leben von vielen weiteren Menschen zu einem interessanten und freudvollen Erkenntnis- und Entfaltungsprozess zu machen, dass Du Lust hast, wahre innere und äußere Freiheit zu gewinnen und dein höheres Selbst, deine Genialität, deine sozialökologische Kreativität und dein radikales Verantwortungsvermögen gegenüber der Welt zu entdecken und dein Engagement im Rahmen einer r/evolutionären Projekt-Gemeinschaft auch als Lebens- und Sinn-Erfüllung zu genießen!

Wir (als „Barfuß-Uni“ ggf. auch. als „Akademie für angewandtes gutes Leben“) möchten eine r/evolutionäre Studien- und Projektgemeinschaft werden, in der wir authentisch und liebevoll miteinander umgehen, sodass für und mit uns ein „sozialer und geistiger Trainingsprozess als Gemeinschaftsbildungsprozess höherer Ordnung“ beginnt!

Mit diesem Prozess wollen wir ohne Feindbilder uns auf die nächsten Jahrzehnte gesellschaftlich turbulenter und gewaltiger Umwälzungen handelnd vorbereiten, die in unserem Land und auch weltweit zu erwarten sind (lies später diese „Bedrohungs- und Lösungsszenarien“).

Denn die Menschheit bewegt sich auf sehr gefährliche Abgründe zu. Es besteht sogar die Gefahr, dass wir uns als Menschheit abschaffen, wenn wir nicht bald eine sehr gründliche Transformation hinkriegen. Und die Vorzeichen für den Zusammenbruch vieler Biotope und sozial-kultureller Systeme sind schon als rasantes Massensterben der Arten und als Flüchtlingsbewegungen gegenwärtig. Und solche Indizien werden in den nächsten Jahren noch zunehmen. Aber wir nehmen dies als Weckruf, denn: "Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch..." (Friedrich Hölderlin)

Ja, wir haben hier und jetzt die geistig-geistliche, politische und praktische Wahl, heilsame Entscheidungen für uns alle, für die ganze Menschheit zu treffen! Und wir sollten das bald tun! Ja, wir können jetzt neue Entscheidungen treffen, die die gegenwärtigen systemischen „Teufelskreise“ der Megamaschine grundlegend und heilsam verändern und transformieren werden. Und dies genau ist jetzt unsere Aufgabe, die uns auch eine wunderbare Sehnsuchtserfüllung geben kann! Und dafür gibt es bereits jetzt viel Erfreuliches zu erkennen und zu tun!

Für einen guten Neu-Start erlauben wir uns, wachsam und mutig zu sein und bewahren uns davor, uns ideologisch oder aktivistisch zu verrennen. Ab sofort inszenieren wir keine vernebelten ideologischen Dramen mehr, weder im Großen noch im Kleinen! Auch die emanzipatorischen „sozialen Bewegungen“ und „Wahrheit-Suchenden“ sollten nicht gegeneinander und auch nicht gegen Andersdenkende kämpfen. Wir agieren ohne Feindbilder. Stattdessen besinnen wir uns auf die Kraft aller unserer Potentiale, einschließlich unserer dunklen und hellen Schatten, auch die kollektiven Schatten, die wir in helle, integrale und revolutionär-transformative ‘Politik‘ verwandeln, d.h. in gesellschaftswirksame Gemeinschafts- Organisations- und Handlungs-Formen, die die Totalität aller systemisch-destruktiven Gesellschaftsmechanismen (Megamaschine) durchdringt und aufhebt. Dafür sind alle „reflexions-systemischen Weisheiten“ sowohl instrumentaler, strategischer, kommunikativer und metakommunikativer Natur unabdingbar. Was das ist und wie wir dafür pragmarisch handeln können, werden wir in revolutionären Studiengruppen herausarbeiten!

Oder was könnte für dich dagegen sprechen, diese Einladung anzunehmen? Vielleicht gibt es in dir noch eine Stimme, die sagt: „Ich bin doch schon genügend aufgewacht! Ich weiß schon, was getan werden muss und ich tue es bereits! Eine ‘Befreiungs- und Aufklärungsphilosophie‘ ist etwas für die vielen anderen Menschen, die noch schlafen, oder die noch keinen praktischen und integralen Weg des „guten Lebens“ gefunden haben.

Nun, ich denke, ohne ein ganz neues revolutionäres Denken, Fühlen und Visionieren eines höheren Paradigmas werden wir die Zukunft nicht meistern können. Und die Bedingungen, die geistig dafür nötig sind, verlangen einerseits von mir, von dir und vielen weiteren Menschen ein gründliches „integrales Studium generale“ und ein läuterndes Eintauchen (Exerzitium) in wirksame naturwissenschaftliche, sozialwissenschaftliche, philosophische und spirituelle Weisheiten; und andererseits ist dafür auch mutiges Eintauchen in die Schatten- und Licht-Bereiche unserer vier Wesens-‘Körper‘ (physischer Körper, sozialökologicher-emotional-‘Körper‘, kommunikativer Kultur-‘Körper‘ und metakommunikativer Sinn-‘Körper‘) unabdingbar, die je sowohl dunkle als auch helle Schatten beinhalten können. Mit ‘hellen Schatten‘ sind unbewusste konditionierte Vermeidungsmuster und Blindheiten gemeint, die optimale Potentialentfaltung und höhere Kompetenzen noch verhindern. Und eine besondere Rolle nimmt da die Vermeidung ein, das eigene „revolutionäre Subjekt“ zu entdecken; (andere Begriffe für den Begriff „revolutionäres Subjekt“ sind: „radikale Verantwortung“ / „Erleuchtung“ / „Meisterschaftsbewusstsein“). Von der Geburt her sind wir zwar alle Genies und potentiell erleuchtet, aber davon haben wir womöglich 98% verloren oder verschüttet (siehe dazu den Film ALPHABET). Und in diesem reichhaltigen Pool, der vom LOGOS gespeist wird, sind noch sehr viele großartige Potentiale zu entdecken und zu entfalten.

Ich (Sancho Dieter Federlein) habe mich notgedrungen mit einigen meiner dunklen und auch hellen Schatten befasst und noch längst nicht alle dunklen Schatten in strahlendes Licht verwandelt. Nun möchte ich mich mit allen, die sich auf diese „integrale Philosophie der Befreiung“ einlassen wollen, zusammentun, um auf Augenhöhe unseres höchsten Bewusstseinszustandes weitere tiefe und integrale Forschungs- Gemeinschafts- und Gesellschaftsarbeit zu betreiben.

Eine Möglichkeit ist, sich auf das Possibility-Management und weitere Potentialentfaltungsmethoden zu erlernen, um damit zu arbeiten. (Im Folgenden greife ich das Possibility-Management von Clinton Callahan auf und erweitere es im Sinne der „Logik des Sozialen“ nach Johannes Heinrichs auf).

Es geht u.a. im Rahmen einer Subjektphilosophie darum, zu erkennen, wer bin ich (als „Sinnelement“) bzw. wer bin ich nicht? Dazu gehören die Fragen: In welchem Sinngefüge befinde ich mich

1.) als dem „Ich“,

2.) zu je anderen Menschen als dem „Du“,

3.) zur Natur als dem „Es“ und

4.) zum Sinn des Seins (als dem großen „WIR“, als dem „ALLES“ oder als dem „SINN-MDIUM)?

Es gilt zu erkennen,

1. dass es sachdienliche Fähigkeiten in meiner Persönlichkeit (Box) gibt, die mir bewusst sind und die ich aus innerer Freiheit heraus in den Dienst der von mir bestimmten Werte stellen kann;

2. dass es unbewusste „dunkle“ Ambitionen in meiner Persönlichkeit gibt, z.B. solche „Schatten“, die Verantwortung vermeiden oder unbewusst mit niederen Emotionen agieren. Damit sind all jene Muster gemeint, die lebenswidrigen verantwortungslosen Positionen dienen;

3. dass es noch unerkannte verborgene ‘helle‘ Potentiale in meinem Wesen gibt, die ich neu entdecken und sogar erfinden kann, um sie kreativ in den Dienst eines „guten Lebens für alle“ zu stellen.

Das Gleiche gilt für dich. Auch du wirst erkennen, wer du selbst wirklich bist, wenn du nicht mit deiner Box identifiziert bist. Du wirst das Phänomen der Selbstbezüglich deines wahren Ichs erkennen, wenn du nicht zu jenen Menschen gehören willst, von denen Johann Gottlieb Fichte sagte, sie seien sehr leicht dazu zu verführen, ihr ‘Ich‘ als etwas anzusehen, was auch eine Art Lava auf dem Mond sein könnte. Deshalb hätten sie die Transzendentalphilosophie, wie sie Immanuel Kant gelehrt hat, überhaupt nicht verstanden und sie bedürften ihrer auch nicht. (hier mehr erfahren)

Du kannst dich selbst testen, ob du schon erwacht, wissend und lightened bist – oder ob du noch a) ein ‘dummes Wesen einfacher Ordnung‘ bist oder

b) noch ein ‘dummes Wesen höherer Ordnung‘ bist, d.h. ein die Erleuchtung vermeidendes Wesen bist. Die Bezeichnung ‘dummes Wesen‘ ist also nicht als Abwertung gemeint, sondern sie soll die Möglichkeit andeuten, dass ein Mensch von einer Art Unwissenheit umhüllt sein kann, von der er noch gar keine Ahnung hat und für die er womöglich noch gar nicht auf die Idee gekommen ist, auch dafür die volle Verantwortung zu übernehmen.

Es wird dir relativ leicht fallen, im Sinne von a) die ganz normalen Formen von → Dummheit, →Faulheit, →Feigheit und →Selbstverrat vor allem bei anderen Menschen zu erkennen. Sehr aufschlussreich zu diesem Thema ist das Büchlein von Arno Gruen, „Wahnsinn der Normalität“ und auch Bücher von Clinton Callahan.

Aber es gibt im Sinne von b) noch ‘höhere‘ Formen von → ‘Dummheit‘, →‘Faulheit‘, →‘Feigheit‘ und →‘Selbstverrat‘, die zu erkennen, nochmals viel schwieriger ist (und die selbst in den Geisteswissenschaften kaum Forschungsgegenstände sind). Transpersonale Psychologen erklären das so: „Das Normalbewusstsein ist ein Schrumpfzustand, das blind dafür ist, die eigene Schrumpfung wahrzunehmen.

Wenn wir also unseren Schatten niederen und höheren Grades auf die Schliche kommen wollen, dann müssen wir uns zu vier Handlungschritten entschließen,

  1. den eigenen Schatten niederen und höheren Grades überhaupt auf die Schliche kommen zu wollen und sich dafür auf Prozesse der Selbsterfahrung einzulassen,

  2. sich dafür eine „Gemeinschaft der schonungslos Liebenden“ zu suchen oder eine solche zu kreieren, die sich die radikalsten und genialsten Erkenntnisse psychologischer, politischer, naturwissenschaftlicher, philosophischer und geistlicher Weisheiten zu eigen machen will und dies auch tut,

  3. sich als Gemeinschaft schonungslos-liebende Commitments zu geben und sich auf diese vollständig einzulassen und dadurch völlig transparent, ehrlich und frei zu werden und

  4. entschlossen zu sein, alles, was immer auch hier und in der Welt passiert, als positives Feedback gemeinschaftlich anzunehmen und gewillt zu sein, in radikale persönliche und politische Verantwortung gegenüber der ganzen Welt einzusteigen und letztere heilsam verbessern zu wollen.

Ich hoffe und denke, das dies unser wichtigstes Programm für die „Barfuß-Uni“ bzw. für die „Akademie für angewandtes gutes Leben“ sein wird und ich freue mich darauf, mit dir und weiteren Interessierten in diesen ganzheitlichen Erfahrungsraum einzutreten.

Und damit du weißt, wer ich bin, der dieses Forschungs- und Übungsvorhaben zusammen mit Interessierten auf gleicher Augenhöhe durchführen möchte, stelle ich mich noch mal kurz vor:

Ich bin „Sancho“ Dieter Federlein und verstehe mich als sozial-revolutionärer Forscher bzw. als ein „Krieger der Lichts“, der alle möglichen Erkenntnisse und Wege erkunden möchte (und einige schon erkundet hat), womit wir als Menschen und z.B. auch als Volk in Deutschland und auch als Völker dieser Erde baldmöglichst die gegenwärtige selbstmörderische Megamaschine ablösen können zugunsten von systemischen Tugendkreisläufen in allen gesellschaftlichen Systemen, nämlich in den Wirtschaftssystemen, in allen Politik- und Rechts-Systemen, in allen Kultursystemen und in den Grundwerte-Systemen. Grundlegende Ideen dazu findest du z.B. in den Büchern sowohl von Johannes Heinrichs (z.B. „Öko-Logik“, „Logik des Sozialen“, „Revolution der Demokratie) als auch von Fabian Scheidler (z.B. „Das Ende der Megamaschine‘ und „Chaos – Das neue Zeitalter der Revolutionen“). Es geht mir also darum, Wissen, Weisheit, Organisationsformen und viele Menschen dafür zu gewinnen und Übungsräume (als „geistig-emotionale Waschmaschinen“) anzubieten, um unser revolutionäres Meisterschaft-Bewusstsein wach zu rufen, damit wir quasi als Avantgarde neue gute ökologische, politische, kulturelle und geistig-r/evolutionäre Volks- bzw. Völker-Bewegungen initiieren, die gewaltfrei aber machtvoll die uns alle beherrschende Megamaschine abzulösen fähig werden und entsprechend aufklärerisch und politisch handeln.

Noch mehr erfahren kannst du auf der Seite www.netz-vier.de und dort auf ‘Barfuß-Uni‘ und ‘Termine‘ klicken.

Herzlich willkommen!

Dieter Federlein, Spitzname „Sancho“ Kontakt