Termine/Treffen

Ideen
von
Netz-Vier

Kontakt

Barfuß-Universität

Interessante Artikel

Weltneuheit

4-Ökologien-Weisheit

Startseite


Vier-Räte-Werte-Demokratie


Thesen von Dieter Federlein


Mein Coming out!


Bedeutsame Bücher


Impressum


Hallo lieber Mitmensch,

dies ist eine Einladung zu Trainings-Camps für 'höheres' Bewusstsein, um neue lustvolle Handlungsoptionen zu gewinnen, die einen echten Systemwechsel bewirken können!
Diese Trainings-Camps können sich zu einem „Integralen Studium Generale“ weiter entwickeln(ISG), das ab 15. Mai 2017 jedem Menschen – insbesondere jungen Menschen – angeboten wird, um sowohl das „Abenteuer Selbstfindung“ als auch die „Abenteuer: Denken, Fühlen, Welt-Entdeckung in Gemeinschaft“ zu erleben.

Dieses „Integrale Studium Generale“ findet vornehmlich als „Camp auf der grünen Wiese“ in Gemeinschaftsprojekten und Ökodörfern statt. Das besonders „Integrale“ an diesem Studiums besteht darin,

  • dass der ganze Mensch gefordert ist mit all seinen körperlichen Anteilen, mit emotionalen Anteilen, mit mental-geistigen Anteilen und mit seinen transpersonalen „heiligsten“ Anteilen,

  • dass Philosophie eine besondere Rolle spielt, nämlich als transzendental-philosophische Sinn- und Heil(ig)ungs-Forschung, sowie als „Initiations-Training in radikale Verantwortung“ neben den Wissenschaftsrichtungen Psychologie, Politik, Recht und Ökonomie / Ökologie,

  • dass es keinen Status-Unterschied zwischen Lehrenden und Lernenden gibt

  • dass intensive Gemeinschaftsbildung und Gemeinschaftskompetenz Teil des Studiums ist,

  • dass die Studiengemeinschaft sich ihre gemeinsamen Mahlzeiten selbst zubereitet und ein lebendiges Camp-Leben organisiert,

  • dass praktische Mitarbeit in dem jeweiligen Gemeinschaftsprojekt / Ökodorf möglich bzw. erwünscht ist und

  • dass sportliche und künstlerische Entfaltungsmöglichkeiten der Eigeninitiative offen stehen.

Da ich es bin, der ein solches ISG organisieren und anbieten will, möchte ich mich und meine Anliegen vorstellen:

Ich bin Dieter Federlein , lebe im Ökodorf Sieben Linden (mit dem Spitznamen „Sancho“) und verstehe mich als sozial-philosophischer Forscher, der sich sehr ernsthaft die Frage stellt, wie wir „einfachen Menschen“ aufwachen können und mit Geist und Liebe uns für eine nahe Zukunft solche humane Gemeinschafts-, Gesellschafts- und Demokratie-Formen kreieren können, die wirklich allen Menschen ein selbstbestimmtes demokratisches Leben in Würde ermöglichen würde, ohne die gegenwärtige Ausbeutungsstrukturen von „Menschen gegen Menschen“ und auch ohne die zerstörerische Ausbeutung kapitalistischer Wirtschaftsweise gegenüber unserer natürlichen Lebensgrundlagen fortzusetzen.

Um für dieses Ziel und den Weg dahin wirksam und gemeinsam zu planen, sich kompetent zu machen und handeln zu können, möchte ich Dich einladen, im Rahmen von Studiengruppen und mittels eines „Integralen Studiums Generale“ (ISG) überhaupt die Notwendigkeit und Möglichkeit einer „großen Transformation“ der herrschenden kapitalistischen „Megamaschine“ erörtern, zu planen und auch praktisch wirksame Konsequenzen zu ziehen. Diesen Begriff „Megamaschine“ benutze ich ab sofort für die Gesamtheit der Systeme, in denen wir uns wie Zauberlehrlinge verloren zu haben scheinen und dafür beziehe ich mich auf diese Lieratur.)

Es geht mir darum, solche Studiengruppen zu bilden, hier und an möglichst vielen Orten in Deutschland, insbesondere in den Ökodörfern und Gemeinschaftsprojekten, die die Kühnheit wagen, einerseits das ganze herrschende System, das eine durch Menschen gemachte „Megamaschine“ geworden ist, diese einerseits gründlich zu hinterfragen und andererseits, durch gezielte Bewusstseinsarbeit soviel menschliche Souveränität und Authentizität zu gewinnen, damit wir zunehmend wissend, souverän und kompetent werden und viele Menschen auch begeistern, dieser geradezu selbstmörderischen Megamaschine alle Stecker ziehen zu können und stattdessen eine ganze neue von Geist und Liebe bestimmte demokratische Gemeinwesen- und Zivilisationsform zu kreieren!

Dies verlangt natürlich genaue und umfassende Kenntnisse darüber, wie diese Megamaschine wirklich funktioniert, wie sehr wir in ihr noch verstrickt sind, wie genau wir als Charaktermasken (quasi als „black Box“) funktionieren und wie wir sowohl aus der Megamaschine als auch aus unseren korrupten oder angepassten Egos und Charaktermasken aussteigen können, und dies nicht nur individuell, sondern beispielsweise als Gemeinschaft oder am Besten gleich als ganzes Volk, das dafür durchaus zu begeistern wäre, denke ich. Du könntest doch dazugehören – oder?

Ja, ich möchte Dich wirklich einladen, z.B. im Rahmen der „Barfuß-Universalität“ (i.Gr.) mit Gleichgesinnten ganz außergewöhnliche Ideen und befreiende und heilende Weisheiten zu erforschen, um sie zu begreifen und auch anzuwenden, damit wir selbst so frei und kreativ werden, um auch als die „einfachen Menschen“ die herrschenden Verhältnisse in einen Waschgang der Transformation bringen zu können. Bedingung ist, dass wir mutig unsere eigenen Charakterpanzer und „Boxen“ läutern und erweitern, damit wir zentriert mit dem „Herz am richtigen Platz“ die Verhältnisse zum tanzen bringen.

Ich bin mir sicher, mit neuen zum großen Teil noch im LOGOS verborgenen Weisheiten (siehe http://www.netz-vier.de/Vier-Oekologien-Weisheit.html und http://netz-vier.de/Weltneuheit.html) wird es uns bald möglich sein, die schlimmsten Bedrohungsszenarien, die wir Menschen auf diesem Planeten selbst erzeugt haben und die wie „Teufelskreise“ und wie eine durchgedrehte Megamaschine funktionieren, auch wieder zu stoppen und zu transformieren.

Ja, es ist so. Dieser dringend nötige große Transformationsprozess wird zuerst in unseren Gefühlen, in unseren Seelen und in unserem GEIST stattfinden müssen! Und dafür wird, wie es in der Geschichte der Menschheit schon öfter passiert ist, zunächst eine kleine mutige Avantgarde den Start wagen. Aber bald wird daraus eine große Bewegung werden. Ich erinnere an Victor Hugo, der sagte: „Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“ Und Du wirst entweder dabei sein oder lieber noch in der Komfortzone Deiner Charaktermaske verbleiben. Die unbewussten Zwänge, die jetzt Dein Leben bestimmen, kannst Du los lassen oder auch beibehalten. Du hast jetzt die Wahl!

Meine Einladung enthält also vier Angebote (Orte und Zeiten werden Dir noch mitgeteilt oder Du findest sie hier):

  • Wir lassen uns auf ein „Integrales Studium Generale“ (ISG) ein, um ganz neue Ideen z.B. aus der Transzendentalphilosophie („Integrale Philosophie“) zu studieren und sie kreativ weiter zu entwickeln bzw. in Exerzitien anzuwenden, sodass wir uns selbst (als Homo sapiens) sehr läutern und verändern werden und dadurch dann auch die Gesellschaftsverhältnisse „verbessern“ können, genauer gesagt, wir werden unsere Gemeinwesen alle, d.h. alle unsere zivilen Gesellschaften und planetaren Lebensbedingungen in Richtung echter Öko-Logik und Nachhaltigkeit neu gestalten können!

  • Dafür lassen wir uns sowohl auf eine kommunikative Selbstreflexions-Methode über uns selbst ein (z.B. Expand the Box und andere Exerzitien), um unser wahres Selbst sowie unsere wahren Herzensanliegen mit unseren echten Gefühlen → Trauer, → Angst, → Wut und → Freude zu spüren, und dazu gehört auch dies:

  • Wir lassen uns auf eine sozietäre-meta-kommunikative Reflexions-Methode ein, sodass wir aus Geist und Liebe unsere wahre Gattungs-Bestimmung (als Homo sapiens sapiens) finden und eine nachhaltige Meta-Ordnung zwischen → Mensch, Gaia undLogos kreieren können. Simpler gesagt: Wir werden unsere echten transpersonalen Herzensanliegen aus der Umklammerung der eigenen rigiden Charaktermasken und aus dem Korsett des „Political Correctness“ befreien. Das heißt, wir werden uns aus Glaubenssätzen und Zwangsverhaftungen befreien, die zu einem „normalen Wahnsinn“ und zu einer durchgedrehten Megamaschine geworden sind. Das Ergebnis dieser Läuterungen und Transformationen wird sein, dass wir alle unsere sozietären Institutionen in Sozialgestalten der Freiheit und der Liebe“ verwandeln werden!

  • Wir lassen uns auf gründliche Analysen der herrschenden „Teufelskreise“, der „Megamaschine“ d.h. auf alle desolaten Welt- und Zivilisations-Zustände ein, ohne ihnen nochmals als Opfer zu verfallen. Dies tun wir, um zu wissen, welche der gravierendsten Bedrohungsszenarien wir in den Fokus nehmen müssen und welche Handlungs-Strategien deren Auflösung relativ schnell bewirken können.

  • Von den Ursachen her und der Dringlichkeit willen, sind Lösungsstrategien für folgende Bedrohungsszenarien angesagt und zwar

  • für →das Massensterben von Tieren und Pflanzen, das bereits apokalyptische Ausmaße angenommen hat,

  • für → die verbrecherische Nato-Politik und ihre illegalen Kriege,

  • für → Sozialkatastrophen durch den „Krieg“ der Reichen gegen die Armen, und

  • für den → Verlust der Menschenrechte, Selbstbestimmungsrechte und echter Demokratie, ein Verlust der leider auch in jenen Ländern stattfindet, die vorgeben, eine demokratische Wertegemeinschaft zu sein.

  • Wir erarbeiten uns durch verschiedene Emanzipations-Ansätze wirksame Handlungsmöglichkeiten, wie wir dieser Megamaschine, die leider tagtäglich noch viel Unheil anrichtet, effektiv die Stecker ziehen und wie wir „einfachen Menschen“ diese Bedrohungsszenarien stoppen und eine Transformation der großen „Megamaschine“ einleiten können!

    Falls Du Dich für diese Ideen, Aufgaben und Ziele interessierst und sie kennenlernen möchtest, gibt es folgende Möglichkeiten:

    • Melde Dich für Work-Camps „auf der grünen Wiese“ an, die ab Frühjahr 2017 evtl. permanent in deutschsprachigen Ökodörfern und Gemeinschaftsprojekten stattfinden werden,

    • Du kannst mich auch im Ökodorf Sieben Linden besuchen. Bitte nimm vorher Kontakt mit mir auf.

    • Schreibe mir (dieter.federlein@netz-vier.de) oder rufe mich an 039000 90 79 39

    • Gerne kannst Du mich auch zu Dir und Deiner Heimatgruppe einladen, um einen intensiven Gedankenaustausch zu kreieren oder auch Geistyoga zu trainieren.

    • Und wenn Du schon mal voraus ahnen willst, was Dich inhaltlich erwarten könnte, siehe hier ein vorläufiges Curriculum.

Herzlich willkommen!

Dieter Federlein, Spitzname „Sancho“, Sozialphilosoph, lebt im Ökodorf Sieben Linden.

Kontakt